Supervision

neue Handlungsoptionen entdecken

Supervision ist geleiteter Reflexionsprozess der beruflichen Arbeit. In vielen Arbeitsfeldern des Sozial- und Gesundheitswesens ist Supervision ein bekanntes und vertrautes Instrument. In anderen Branchen ist Supervision eher fremd und unbekannt. Diejenigen, die mit Supervision Bekanntschaft gemacht haben, wollen dieses Instrument nicht mehr missen. Supervision hilft komplexe Prozesse transparent zu machen, neue Perspektiven zu entwickeln, die eigenen inneren Anteile in Prozessen besser zu verstehen. Darüber entstehen neue Handlungsoptionen. Die Grenze zu Coaching Prozessen ist fließend.

Druck

Die folgenden Punkte sind Inhalte von Supervision und gute Gründe einen Supervisionsprozess zu starten:

  • Aufgaben und Arbeitsaufträge klären,
  • Rollendiffusion aufzulösen
  • Kontakt zu Klienten oder Kunden konstruktiv gestalten
  • Arbeitsprozesse angemessen steuern
  • als Team gut zusammenarbeiten
  • das Konzept weiterentwickeln
  • die Qualität der Arbeit sichern
  • die Arbeitszufriedenheit erhalten
  • als Führungskraft den Überblick behalten
  • eine neue berufliche Aufgabe ohne Stolpern beginnen

bei schwierigen Aufträgen für Entlastung sorgen und neue Energie gewinnen.

In der Supervision erarbeiten Sie Denkanstöße und entwickeln neue Perspektiven auf vertraute Prozesse. Sie gewinnen Klarheit und erkennen Wege und Lösungen. Supervision unterstützt Sie darin,

  • die eigene Situation aus einem anderen Blickwinkel zu sehen,
  • Anforderungen realistischer einzuschätzen,
  • sich zu entlasten und aufzutanken.

Supervisorische Reflexion und konstruktives Feedback lassen Sie klarer sehen, denken und handeln.

Wem nutzt Supervision?

Menschen in Führungsposition auf allen Hierarchieebenen, Geschäftsführungen, einzelne Mitarbeitende, Leitungen in Sandwichposition und Teams sind meine Kunden, genauso auch Selbständige und Freiberufler. Alle im supervisorischen Prozess besprochenen Themen und Inhalte stehen im Zusammenhang und im Kontext von Rolle, Auftrags und den Bedingungen im beruflichen Umfeld.

Druck

 

Dreieckskontrakt

Supervision ist selten eine Privatangelegenheit. Sie ist sinnvoller und meist notwendiger Bestandteil, wenn es um gute Qualität geht. Deswegen gehören für mich zu einem Vertragsabschluss immer verschiedene Partner mit an den Tisch. Diejenigen, die Supervision brauchen und diejenigen die die Supervision bezahlen. Die Inhalte und Ziele der Beratung werden mit Leitung oder Geschäftsführung vereinbart. Die gewonnenen Erkenntnisse werden am Ende der Beratung wieder gemeinsam besprochen. So kann Supervision tatsächlich zur Verbesserung von Arbeitsprozessen beitragen.

Alle persönlichen Themen, die in Supervisionsprozessen zur Sprache kommen, behandele ich mit Verschwiegenheit.

Neugierig geworden oder Sie suchen eine neue Supervisorin, weil Ihre bisherige zu vertraut geworden ist? Rufen Sie mich an oder schreiben mir eine Email. Ich freue mich, Sie persönlich kennenzulernen.

Die Qualität der Supervision

Für mich ist Supervision notwendiger Bestandteil guter Arbeit und gehört so immer wieder zum beruflichen Alltag. Deswegen ist Supervision keine Privatangelegenheit. Damit gehören für mich zu einem Vertragsabschluss immer verschiedene Partner mit an den Tisch. Diejenigen, die Supervision brauchen und diejenigen die die Kosten tragen. Ein Unterschied. Die Inhalte und Ziele der Beratung werden mit dem Unternehmen vereinbart. Die gewonnenen Erkenntnisse werden am Ende der Beratung zurückgemeldet. Nur so kann Supervision tatsächlich zur Verbesserung von Arbeitsprozessen beitragen. Für mich ist Supervision Personalentwicklung. In persönlichen Themen unterliege ich selbstverständlich der absoluten Verschwiegenheit.

Gut zu wissen

In den meisten Fällen übernimmt das Unternehmen oder die Organisation die Kosten für Supervision, genauso wie bei jeder anderen Weiterbildung.

Der 1. Schritt

Am Anfang Ihrer Zusammenarbeit mit mir steht ein Kontraktgespräch, in dem wir Inhalte, Ziele und Dauer der Supervision vereinbaren.

Weitere Informationen zu den verschieden Settings der Supervision finden Sie in meinem Blogbeitrag Visionen über Visionen – alle super!.