Von der lästigen Ambivalenz…

Vor Weihnachten habe ich einen Aspekt der Psychoanalytikerin Thea Bauriedl aufgegriffen. Heute beziehe ich mich auf einen weiteren Aspekt ihres Ansatzes. Bauriedl geht von intrapsychischen Beziehungen aus, den inneren Bewegungen in einer Person. Hier stellt sie fest, dass wir Menschen demselben Objekt, also derselben Person oder auch Situation ganz unterschiedliche Gefühle entgegenbringen. Sie nennt das … Von der lästigen Ambivalenz… weiterlesen

Mit guter Planung ins Jahr 2021

Die Feiertage sind vorbei, das neue Jahr ist noch jung. Vorsätze gefasst?  Ich schlage vor, nicht gute Vorsätze zu fassen, sondern sich Zeit zu nehmen, um für das Jahr 2021 eine gute Planung zu treffen. Das können Sie alleine für sich unternehmen, sich dafür eine Supervisionsstunde gönnen oder auch gemeinsam mit ihrem Team gestalten. Einige … Mit guter Planung ins Jahr 2021 weiterlesen

Ach, was sind wir froh, dass das Jahr bald rum ist…

Diesen Satz habe ich in den letzten Supervision oft gehört. Die Anstrengungen mit der Pandemie haben in uns allen ihre Spuren hinterlassen. Ein merkwürdiges Jahr geht zu Ende, die Pandemie wird uns weiter begleiten, trotz baldiger Impfungen. Dennoch lohnt sich ein Rückblick auf das Jahr 2020, um es gut abschließen zu können und die Feiertage … Ach, was sind wir froh, dass das Jahr bald rum ist… weiterlesen

Ohne eigenen Standpunkt geht nichts

In den Anfängen meiner supervisorischen Praxis war ein angepasstes Konzept der Psychoanalytikerin Thea Bauriedl wegweisend. Sie formuliert supervisorische Beziehung vor psychoanalytischem Hintergrund als einen dialektisch-emanzipatorischen Prozess, der dadurch fortschreitet, in dem er sich selbst untersucht. Dieses Verstehen und Analysieren in der beratenden Beziehung sind Diagnose und Intervention zugleich. Gleichzeitig geschieht eine ständige Relativierung, Differenzierung und … Ohne eigenen Standpunkt geht nichts weiterlesen

Frühe Interaktionsmuster prägen uns oft mehr als uns lieb ist

Vor einigen Jahren habe ich einiges von den Ansätzen des Psychoanalytiker Harry S. Sullivan gelesen. Für Sullivan steht die interpersonale Beziehung im Mittelpunkt der psychischen Entwicklung des Menschen. Die Interaktionsmuster, die sich von Geburt an bilden, sind hierfür ausschlaggebend. Der Mensch ist in den ersten Lebensjahren unbedingt auf Gemeinschaft angewiesen, Sullivan nutzt hier dem Begriff … Frühe Interaktionsmuster prägen uns oft mehr als uns lieb ist weiterlesen

Wenn der Mensch arbeitet, gerät er in Verwirrung

Supervision beschäftigt sich mit Fragen und Problemen, die  um Menschen und seine berufliche Arbeit ranken. Ein wesentliches Ziel und eine wesentliche Aufgabe von Supervision ist die Entwicklung und Stärkung der beruflichen Identität und Kraft durch die Reflexion der Arbeit. Die weiteren Ziele und Aufgaben von Supervision  befassen sich mit Fragen von Zusammenarbeit, Teamentwicklung, Konzeptentwicklung, Institution … Wenn der Mensch arbeitet, gerät er in Verwirrung weiterlesen

Führen und Leiten braucht Reflexion

Menschen mit Führungs- und Leitungsaufgaben haben oft kaum eine kollegiale Ebene zur Reflexion und zum Austausch. Viele nehmen das als Einsamkeit in der Führungsrolle wahr. Dabei ist gerade bei dieser Berufsrolle Reflexion zum Beispiel über FührungsanforderungenVermitteln unangenehmer NachrichtenFeedback für MitarbeitendeEntwicklungen im Team oder der Abteilung notwendig und wünschenswert. Supervision und Coaching sind gute Instrumente das … Führen und Leiten braucht Reflexion weiterlesen

Leistungsanforderungen gerecht werden

Die DAK Studie von 2020 zeigt folgenden Befund: rund zwei Prozent aller Arbeitnehmer nehmen leistungssteigernde oder stimmungsaufhellende Medikamente. Hochgerechnet auf die erwerbstätige Bevölkerung sind das rund 700.000 Beschäftigte. Besonders ältere Arbeitnehmer ab 60 Jahren greifen zu Medikamenten, um im Beruf leistungsfähiger zu sein oder die Stimmung zu verbessern. Viele Beschäftigte nutzen die Arzneien auch, um nach … Leistungsanforderungen gerecht werden weiterlesen

Drei Winterangebote

In diesem Herbst haben wir drei Angebote für Sie. Nutzen Sie unser Interessenbarometer, um leichter die Entscheidung treffen zu können. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeits- und Privatleben zu schaffen ist nicht einfach. Konzentriert sich das persönliche Engagement nur auf jeweils einen dieser Bereiche, leidet entweder die Arbeitszufriedenheit oder das Privatleben. Auf jeden Fall geht es … Drei Winterangebote weiterlesen