Blogreihe: Mitarbeiterzufriedenheit – ein wichtiger Maßstab für Qualität und Kultur in Ihrem Unternehmen 2/7

Faktoren, die zur Arbeitszufriedenheit beitragen Arbeitszufriedenheit beinhaltet unterschiedliche Faktoren. Entlohnung ist davon nur ein Faktor. In meiner Arbeit als Supervisorin und im Coaching begegenen mir oft Menschen, die trotz geringerer Bezahlung an ihrem Arbeitsplatz festhalten, weil die Aufgabe, die gelungene Kooperation mit Kollegen schwerer wiegen als höheres Entgeld. Dennoch muss ein Entgeld angemessen sei. Ein … Blogreihe: Mitarbeiterzufriedenheit – ein wichtiger Maßstab für Qualität und Kultur in Ihrem Unternehmen 2/7 weiterlesen

Kollegiale Beratung – eine gute Ergänzung zur Supervision 7/7

Beitrag 7: Powertag zur Einführung der kollegialen Beratung Um die Methode kollegiale Beratung angemessen einführen und umsetzen zu können, ist ein Powertag ein sinnvolles Instrument. Alle Beteiligten erhalten die gleichen Informationen zum Hintergrund, Vorgehen und zu den methodischen Schritten. Fragen können gestellt werden und Beratungsdurchläufe erprobt werden. So werden erste Erfahrungen mit der Methode in … Kollegiale Beratung – eine gute Ergänzung zur Supervision 7/7 weiterlesen

Kollegiale Beratung – eine gute Ergänzung zur Supervision 6/7

Beitrag 6: Grenzen der kollegialen Beratung Die vorherigen Blogbeiträge haben gezeigt, wie nützlich und sinnvoll gut durchgeführte kollegiale Beratung sein kann. Gerade bei Aufgaben oder Fragestellungen, wo jemand als Einzelperson handeln muss, wo Teamfragen im Hintergrund stehen, bietet sich kollegiale Beratung an. Und - wie bei allen guten Dingen, hat diese Methode ihre Grenzen. Komplexe … Kollegiale Beratung – eine gute Ergänzung zur Supervision 6/7 weiterlesen

Leistungsanforderungen gerecht werden

Die DAK Studie von 2020 zeigt folgenden Befund: rund zwei Prozent aller Arbeitnehmer nehmen leistungssteigernde oder stimmungsaufhellende Medikamente. Hochgerechnet auf die erwerbstätige Bevölkerung sind das rund 700.000 Beschäftigte. Besonders ältere Arbeitnehmer ab 60 Jahren greifen zu Medikamenten, um im Beruf leistungsfähiger zu sein oder die Stimmung zu verbessern. Viele Beschäftigte nutzen die Arzneien auch, um nach … Leistungsanforderungen gerecht werden weiterlesen

Supervision und Coaching fördert Wachstum

In supervisorischen Klärungsprozessen erhalten Menschen Raum, psychisch und professionell zu wachsen. Supervision entwickelt auf diesem Wege Teile der Persönlichkeit, denn Supervision ist persönlich. Oft wird in diesem Zusammenhang privat mit persönlich verwechselt, das habe ich meinem Blog-Beitrag vom 24. August 2020 entfaltet. Supervision lässt sich am besten mit Ort für soziales Lernen“ beschreiben. Wir Menschen … Supervision und Coaching fördert Wachstum weiterlesen

Dienstleistung und Beziehungsgeschehen

Supervision ist Dienstleistung und Beziehungsgeschehen zugleich. Der Teil Beziehungsgeschehen wird oft vergessen. Obwohl ohne die Beziehung zwischen Supervisorin und Supervisandin/Supervisand kann Supervision oder Coaching keine Wirkung zeigen. Leider wird die Beziehung nicht selten auf die Frage, stimmt die Chemie“ reduziert. Natürlich ist wichtig, dass es ein Eindruck von „wir können miteinander arbeiten“ gibt. Dennoch erscheint … Dienstleistung und Beziehungsgeschehen weiterlesen

Arbeitsverdichtung – Herausforderungen in Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung

In Betrieben mit besonders straffen Zielvereinbarungen, starkem Benchmarking sind Arbeitsverdichtung und Termindruck überdurchschnittlich hoch. (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut, Hans Böckler Stiftung)  Umstrukturierungen, Umorganisation und Stellenabbau (bzw. Unterbesetzung) führen ebenfalls häufig zu Arbeitsverdichtung. Effizienzsteigerung durch Selbstoptimierung, unklare Grenzen zwischen Privat und Beruf tragen desgleichen entscheidend zur Arbeitsverdichtung bei. Laut Aussage der deutschen Bundesregierung bewirkt eine Arbeitsverdichtung … Arbeitsverdichtung – Herausforderungen in Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung weiterlesen

Die kleinen Unterschiede

Am Ende einer Team-Supervision, in der es um sehr unterschiedliche Einstellungen zur Arbeit und Aufgabenerledigung ging, sagte eine Supervisandin: „Na, da ist unsere Gruppentherapie für heute zu Ende“. Mich hat diese Bemerkung aufhorchen lassen und dazu geführt über die Gemeinsamkeiten und Abgrenzungen zwischen unterschiedlichen Formaten mit dem Team zu sprechen und noch einmal darüber nachzudenken. … Die kleinen Unterschiede weiterlesen