Blog

„Szenisches Verstehen“ in der Supervision

Supervision ist ein Beratungsformat, dass sich aus vielen Wissensgebieten speist und selbst wissenschaftlich fundiert forscht und Theorien entwickelt. Als Supervisorin, die sich unter anderem, an psychoanalytischer Theorie und Praxis orientiert, ist der Begriff des „szenischen Verstehens“ ein wichtiger Theoriebaustein des Supervisionskonzeptes. Alfred Lorenzer, ein Psychoanalytiker, hat diesen Begriff geprägt: Das tiefere Verstehen einer kleinen Szene, … „Szenisches Verstehen“ in der Supervision weiterlesen

Leben heißt Veränderung

Seit 2006 war ich mit meiner Supervisionspraxis im Wtec, Technologie Zentrum Wuppertal, auf den Südhöhen angesiedelt. Das war eine gute Adresse. Doch jetzt ist Zeit zur Veränderung. Ich ziehe mit meiner Supervisionspraxis um, das heißt: sich neu einrichten und ausrichten, andere und neue Eindrücke sammeln und für die Arbeit nutzen. Die Urbanität des Quartiers am … Leben heißt Veränderung weiterlesen

Mut und Zuversicht, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit.

In meinen Supervisionssitzungen begegnet mir sehr unterschiedliches: Mut und Zuversicht, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Erbittert fragte mich eine Supervisandin in diesen Tagen: „Liegt denn tatsächlich in jeder Krise eine Chance?“ Sie war verzweifelt und mutlos. Sie hatte sich gerade mit einem Imbiss-Lokal selbständig gemacht, dort konnte für kleines Geld ein guter Mittagsimbiss gegessen werden. Die Soforthilfe … Mut und Zuversicht, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. weiterlesen

Unter welchen Bedingungen kann eine Tagung stattfinden?

Der Sommer steht vor der Tür, viele freuen sich, doch in den verdienten Urlaub fahren zu können. Andere entscheiden, dieses Jahr Urlaub zu Hause zu machen.  Ähnlich ist es mit Tagungen und Fortbildungen zum Thema Supervision, Coaching und Beratung. Sollen sie stattfinden oder lassen wir sie in diesem Jahr ausfallen? Ich frage mich in diesen … Unter welchen Bedingungen kann eine Tagung stattfinden? weiterlesen

Was geht digital, was braucht den direkten Kontakt?

Vieles scheint normal geworden zu sein, seit die Corona Pandemie weite Teile unseres Alltags bestimmt: Abstand halten, Maske tragen, kein Händeschütteln, Videokonferenzen, noch mehr E-Mails. Ich frage mich in diesen Tagen: Was geht digital, was braucht den direkten Kontakt? Mein Berufsalltag mit Supervision, Coaching und Organisationsberatung ist geprägt vom direkten Kontakt. Menschen kommen zu mir … Was geht digital, was braucht den direkten Kontakt? weiterlesen

Die Corona Zeit verändert das Leben

Menschen können teilweise wieder ihrem Sport nachgehen, Spielplätze sind wieder zugänglich, demnächst sollen die Kinder wieder in die Kita gehen können. Wer Lust auf Kneipe, Biergarten oder Restaurant hat, kann hier unter Auflagen wieder hingehen. Diese und andere Lockerungen bewegen sich in Richtung normales Leben, lösen gleichzeitig die Sorge vor einer zweiten Corona-Welle aus. Ich … Die Corona Zeit verändert das Leben weiterlesen

Die Corona Zeit verändert das Leben

In der Presse mehren sich die kritischen Artikel zu den Bedingungen unter denen Eltern in der Corona-Zeit Homeoffcie machen. Ich frage mich schon lange: Wie schaffen berufstätige Zwei-Eltern und Ein-Elternfamilien das eigentlich? Ich finde die kritische Sicht dringend notwendig. Die Idee, ganz normal zu arbeiten, die Kinder zu betreuen, einen Haushalt zu führen und dabei … Die Corona Zeit verändert das Leben weiterlesen

Die Corona Zeit verändert das Leben

Zwar sind Schulen inzwischen wieder zeitweise geöffnet, die Kitas nach wie vor nur mit Notgruppen in Betrieb. Nach wie vor arbeiten viele Eltern im Homeoffice.  Da stelle ich mir viele Fragen: Wie schaffen berufstätige Zwei-Eltern und Ein-Elternfamilien das eigentlich? Eine Supervisandin erzählte mir in diesen Tagen, wie sehr das ganze Familienleben unter Corona leidet. Der … Die Corona Zeit verändert das Leben weiterlesen

Die Corona Zeit verändert das Leben Berufs -und Familienarbeit unter einen Hut bekommen – geht das überhaupt?

Seit die Schulen und Kitas geschlossen sind, seit viele Arbeitsplätze von heut auf morgen ins Homeoffice verlegt wurden, stelle ich mir diese Frage: Wie schaffen berufstätige Zwei-Eltern und Ein-Elternfamilien das eigentlich? Video- oder Telefonkonferenzen mit Kollegen und Vorgesetzten, Unterricht der Kinder planen und beaufsichtigen, Spielmöglichkeiten der Kinder zu Hause schaffen, Alltag planen, Arbeiten zwischen Suppe … Die Corona Zeit verändert das Leben Berufs -und Familienarbeit unter einen Hut bekommen – geht das überhaupt? weiterlesen