„Szenisches Verstehen“ in der Supervision

Supervision ist ein Beratungsformat, dass sich aus vielen Wissensgebieten speist und selbst wissenschaftlich fundiert forscht und Theorien entwickelt. Als Supervisorin, die sich unter anderem, an psychoanalytischer Theorie und Praxis orientiert, ist der Begriff des „szenischen Verstehens“ ein wichtiger Theoriebaustein des Supervisionskonzeptes. Alfred Lorenzer, ein Psychoanalytiker, hat diesen Begriff geprägt: Das tiefere Verstehen einer kleinen Szene, … „Szenisches Verstehen“ in der Supervision weiterlesen

Leben heißt Veränderung

Seit 2006 war ich mit meiner Supervisionspraxis im Wtec, Technologie Zentrum Wuppertal, auf den Südhöhen angesiedelt. Das war eine gute Adresse. Doch jetzt ist Zeit zur Veränderung. Ich ziehe mit meiner Supervisionspraxis um, das heißt: sich neu einrichten und ausrichten, andere und neue Eindrücke sammeln und für die Arbeit nutzen. Die Urbanität des Quartiers am … Leben heißt Veränderung weiterlesen

Die Corona Zeit verändert das Leben Berufs -und Familienarbeit unter einen Hut bekommen – geht das überhaupt?

Seit die Schulen und Kitas geschlossen sind, seit viele Arbeitsplätze von heut auf morgen ins Homeoffice verlegt wurden, stelle ich mir diese Frage: Wie schaffen berufstätige Zwei-Eltern und Ein-Elternfamilien das eigentlich? Video- oder Telefonkonferenzen mit Kollegen und Vorgesetzten, Unterricht der Kinder planen und beaufsichtigen, Spielmöglichkeiten der Kinder zu Hause schaffen, Alltag planen, Arbeiten zwischen Suppe … Die Corona Zeit verändert das Leben Berufs -und Familienarbeit unter einen Hut bekommen – geht das überhaupt? weiterlesen

Supervision in dieser Krise? Ja, unbedingt

Vor vier Wochen war schon klar, dass auch wir in Deutschland nicht von Corona verschont bleiben werden. Jedoch haben wir uns das Ausmaß der Ausbreitung und die damit verbundenen Veränderungen nicht ausmalen können. Unbestimmte Sorgen lagen in der Luft, aber die Geschwindigkeit, die diese Pandemie bekommen hat, die sich täglich ändernden Informationen, die damit einhergehenden … Supervision in dieser Krise? Ja, unbedingt weiterlesen

Unbewusstes leitet uns

Gerade psychoanalytisch orientierte Supervision muss sich darüber im Klaren sein, dass Unbewusstes wirkt. Aber was ist das „Unbewusstes“? Der Begründer der Psychoanalyse Sigmund Freud machte diesen Begriff zu einem zentralen Bestandteil seiner Theorie und Praxis. Er hat ihn aber nicht erfunden. Mit der Verbreitung der Psychoanalyse wurde dieser Begriff praktisch Allgemeingut. In der Psychoanalyse wird … Unbewusstes leitet uns weiterlesen

Gruppenangebot für Führungskräfte, solche die es werden wollen und Menschen mit großer beruflicher Verantwortung

Ist es für interessant Sie oder für Menschen in Ihrem Arbeitsbereich? Dann bitte anmelden oder weitersagen – ist erwünscht: Laut nachdenken über führen, leiten, Mitarbeitende, Arbeitsaufgaben, Strukturen durch interessante Gesprächspartner in der Gruppe Feedback bekommen, Anregungen zum eigenen Führungsverhalten bekommen, die Gruppe als Resonanzboden nutzen Klarheit gewinnen für den Arbeitsalltag. Als Führungskraft treffen Sie oft … Gruppenangebot für Führungskräfte, solche die es werden wollen und Menschen mit großer beruflicher Verantwortung weiterlesen

5 gute Gründe für psychoanalytisch orientierte Supervision

Diese fünf zentralen Aspekte scheinbare Selbstverständlichkeit: klares, geschütztes Setting als VoraussetzungUnbewusstes als handlungsleitend anerkennenszenisches Verstehen als Zugangsmöglichkeit für unverständliche SituationenÜbertragungsgeschehen verstehenIntersubjektives – als Supervisorin sitze ich mit in Mustopf werde ich in fünf Blogbeiträgen entfalten. Bevor ich mich den fünf zentralen Punkten zuwende, will ich Ihnen noch einige Gedanken vorweg schicken zu Fragen, die ich … 5 gute Gründe für psychoanalytisch orientierte Supervision weiterlesen

Das Stethos­kop – Sabine Wengelski-Strock im Interview mit Michael Wachholz

Am 5. Oktober 2017 war Sabine Wengelski-Strock zu Gast bei „Das Stethos­kop – Podcast für eine bessere Kommunikation mit Patienten und Angehörigen“. Michael Wachholz – Buchautor, Trainer, Keynote-Speaker – interviewt Sabine Wengelski-Strock zum Thema: Was ist Supervision & wie funktioniert sie? Hören Sie das Interview unter: https://www.kompetenz-im-krankenhaus.de/podcast/ds009-was-ist-supervision-wie-funktioniert-sie/

Teamsupervision – haben wir es nötig?

Wann kann Supervision für das Team hilfreich sein? Was beschäftigt das Team immer wieder intensiv? Wo läuft es nicht so richtig? Teamsupervision bietet eine tolle Möglichkeit Klarheit zu bekommen, Aufgaben besser zu meistern und Kommunikation zu verbessern. Was können Anlässe für Teamsupervision sein? Sie brauchen ein neues Konzept. Ihre Strukturen haben sich verändert. Mehrere Abteilungen … Teamsupervision – haben wir es nötig? weiterlesen